You Don't Need a CRM! Akademie

Wann und wie Prospecting Listen zu benutzen sind

Prospecting Listen sind Excel ähnliche Tabellen in You Don’t Need a CRM! Sie werden hauptsächlich genutzt, um an einer hohen Anzahl an unqualifizierten leads, auch bekannt als potentielle Interessenten, zu arbeiten. Sie können an diesen Kontakten genau wie in einem Excel Dokument arbeiten, jedoch sobald ein potentieller Interessent qualifiziert ist, können Sie in mit nur einem Klick im System in einen Lead verwandeln.

Prospecting Listen können auch genutzt werden, um eine brand neue Liste von potentiellen Interessenten innerhalb des Services zu erstellen, so dass Sie nicht zwei verschiedenen Service in Anspruch nehmen müssen.

Zusätzlich, können Prospecting Listen verwendet werden, um existierende qualifizierte Leads zu importieren . Abgesehen davon, ist es nicht möglich, alle Reihen von einer Prospecting Liste in Leads zu verwandeln, da wir sicher gehen wollen, dass Sie auch nur qualifizierte Leads erstellen.

Bei You Don’t Need a CRM! glauben wir, dass die meiste Zeit ein Mitarbeiter im Vertrieb nicht mehr als 100-150 qualifizierte Leads zur selben Zeit verwalten sollen. Es ist sehr schwierig, eine persönliche Beziehung aufzubauen, wenn die Anzahl Ihrer Leads so hoch ist. Deshalb sind Prospecting Listen so nützlich; sie ermöglichen es Ihnen zu wählen, welche potentiellen Interessenten Sie in Leads verwandeln wollen - und dass alles ohne die Übersicht über den Rest zu verlieren.

Nächster Post: Erst dann eine Reihe in einen Lead umwandeln, sobald der Kontakt qualifiziert ist.

You Don't Need a CRM! ist eine unglaublich einfache und effiziente Web basierende Software, gebaut für Ihr Sales Team.
Testen Sie jetzt kostenlos
  1. Verkaufs Aktivitäten organisieren
    1. Unsere Philosophie
    2. Suspects (unqualifizierte Interessenten) vs. Leads
    3. Prospecting Listen, Leads & Kunden Ordner
    4. Statuse vs. Sales Schritte
    5. Schlüsselinformationen Ihrer Leads festlegen
    6. Die Wichtigkeit der Lead Kategorisierung
    7. Multiple Kontakte in der selben Organisation verwalten
    8. Administratoren, Team Manager und Benutzer
    9. Konto Interface anpassen
  2. Tägliche Aktivitäten organisieren
    1. Jeden Morgen genau wissen, an welchen Leads gearbeitet werden muss
    2. Behalten Sie den Verlauf Ihrer Kundenaustausche & BCC Email Konversationen
    3. Erinnerungen festlegen und Ihr Konto mit Ihrem Kalender synchronisieren
    4. Erweiterte, Kompakte & Pipeline Modus
    5. Lassen Sie die wichtigsten Leads herausstechen
    6. Leads durch Filtern finden
    7. Multiple Pipelines
  3. Erfahren Sie, wie man Prospecting Listen verwendet
    1. Wann und wie Prospecting Listen zu benutzen sind
    2. Erst dann eine Reihe in einen Lead umwandeln, sobald der Kontakt qualifiziert ist.
    3. Die Wichtigkeit der Spaltennamen
    4. Magische Spalten
  4. Unterwegs arbeiten
    1. Mobile App
    2. Spracherkennung
    3. Visitenkarte scannen
  5. Leads von externen Sourcen hinzufügen
    1. Per E-mail
    2. Von Ihren Partnern
    3. Von einem Kontaktformular
  6. Business Aktivitäten nachverfolgen - verstehen und zusammenarbeiten
    1. Aktivität nach Kategorie oder Vertriebsmitarbeiter analysieren
    2. Unerledigte Leads finden
    3. ROI von bestimmten Handlungen in einem bestimmten Zeitraum
    4. Den Aktivitäten Feed für Ratschläge nutzen
    5. Den Verkaufsaktivitäten dank der täglichen Aktivitäten Email folgen
    6. Ihre Daten für Reporting und Marketing Zwecke exportieren
  7. Ihren You Don’t Need a CRM! mit anderen Apps verbinden
    1. Zapier, API & direkte Integration verbinden
    2. Benachrichtigungen senden oder Handlungen nach Ereignissen abfeuern
  8. Follow- up mit Gewonnenen Leads
    1. Wie man Upsells und Erneuerungen verwaltet